Stellenangebote

Bei der Verbandsgemeinde Landstuhl ist im kaufmännischen Fachbereich des Eigenbetriebs Verbandsgemeindewerke zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

eines kaufmännischen Mitarbeiters (m/w/d)

in Vollzeit (zurzeit 39 Wochenstunden)

– befristet für die Dauer der Mutterschutzfrist / Elternzeit einer Mitarbeiterin –

zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Arbeiten:

  • Finanz- und Anlagen- sowie Materialbuchhaltung
  • Auftragsabrechnung und Fakturierung
  • Vorbereitung und Mithilfe bei der Erstellung der Jahresabschlüsse

Folgende fachlichen und persönlichen Qualifikationen erwarten wir:

  • eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
  • sichere schriftliche und mündliche Ausdrucksweise
  • Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Einsatzfreude und Eigeninitiative
  • sicherer Umgang mit MS-Office
  • Bereitschaft zur Fortbildung und Einarbeitung in neue Aufgabengebiete

Die Eingruppierung erfolgt in der Entgeltgruppe 6 TVöD.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Verbandsgemeinde gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis spätestens
31. August 2018 an die

Verbandsgemeindeverwaltung Landstuhl

Abteilung 1, Fachbereich Personal und Organisation,

Kaiserstraße 49, 66849 Landstuhl

oder per Email an bewerbung@landstuhl.de

 

Landstuhl, den 08. August 2018

gez. Dr. Degenhardt
     Bürgermeister


Bei der Verbandsgemeinde Landstuhl ist in der Abteilung Bauen und Umwelt zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

eines Tiefbautechnikers (m/w/d)

in Vollzeit (zurzeit 39 Wochenstunden) zu besetzen.

Die Stelle ist vorerst befristet auf die Dauer eines Jahres.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Arbeiten:

Alle verwaltungs- und projektbezogenen Tätigkeiten, die im Schwerpunkt-Arbeitsgebiet Tiefbau zu erledigen sind, insbesondere die Planung, Bauausführung und Bauüberwachung der Tiefbaumaßnahmen innerhalb der Verbandsgemeinde Landstuhl und den zugehörigen Ortsgemeinden Bann, Hauptstuhl, Kindsbach, Mittelbrunn und Oberarnbach sowie der Sickingenstadt Landstuhl.

Folgende fachlichen und persönlichen Qualifikationen erwarten wir:

  • Eine dem Anforderungsprofil der Stelle entsprechende fachliche und persönliche Qualifikation;
  • einschlägige Berufserfahrung im Bereich Straßen- und Tiefbau;
  • praktische Erfahrungen in Bauleitung, Bauüberwachung und Baustellenorganisation;
  • Kenntnisse bzw. Erfahrungen mit Verwaltungsabläufen im öffentlichen Dienst, selbstständiges Arbeiten, gute Teamfähigkeit und Flexibilität;
  • schnelle Auffassungsgabe und die Bereitschaft, sich auch in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten;
  • Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit sowie ein überzeugendes positives Auftreten;
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen sowie Kenntnisse in CAD (AutoCAD), Ausschreibungsprogrammen und Geo-Informationssystemen;
  • idealer Weise Kenntnisse im Bereich Ausschreibung / Vergabe / Abrechnung nach VOB
  • den Besitz eines gültigen Führerscheins der Klasse B.


Die Eingruppierung erfolgt in der Entgeltgruppe 8 TVöD.

Frauen werden bei der Verbandsgemeinde Landstuhl gefördert und ausdrücklich aufgefordert, sich um die zu besetzende Stelle zu bewerben.

Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 31. August 2018 an die

Verbandsgemeindeverwaltung Landstuhl
Abteilung 1, Fachbereich Personal und Organisation,
Kaiserstraße 49, 66849 Landstuhl
oder per Email in PDF-Format mit einer maximalen Dateigröße von 8 MB an bewerbung@landstuhl.de

Landstuhl, den 07. August 2018

gez. Dr. Degenhardt
Bürgermeister

Hinweis zum Verbleib der Bewerbungsunterlagen:

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, senden Sie uns bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag zu. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet. Bewerbungs- und Reisekosten werden von der Verbandsgemeinde Landstuhl/Sickingenstadt Landstuhl/Ortsgemeinde nicht erstattet. Email-Anhänge bitten wir ausschließlich in den Formaten Word97-2003 (doc), jpg, gif oder Adobe-PDF an uns zu senden.